Bekanntmachung

Freizeitangebote für Menschen mit FTD in NRW

Von Dirk Bahnen und Beate Thyßen-Eckhardt

Einführung

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Alzheimer-Gesellschaft Krefeld-Niederrhein e. V. und der Haus Bodelschwingh gGmbH in Viersen-Dülken statt. Die Diagnose einer frontotemporalen Demenz (FTD) stellt immer noch eine Seltenheit dar. Die Belastungen für die Betroffenen und für das versorgende Umfeld sind sehr hoch. Die Angebote, die bei anderen Formen der Demenz schon im ambulanten, teilstationären und stationären Sektor sehr gut ausgebaut sind, gehen am Bedarf der Menschen mit FTD vorbei. Hier stehen zunächst nicht die kognitiven Einschränkungen (Gedächtnis, Orientierung u. a.) im Vordergrund, sondern eher Veränderungen des Antriebes, der Affekte – aber auch der Sprache. Mittlerweile existieren einige Angehörigengruppen für dieses Krankheitsbild, für die Betroffenen gibt es jedoch keine zielgenauen Angebote.

Zeitplan

Mit dem Freizeitangebot in Form eines strukturierten Wochenendes im niederrheinischen Umfeld würden wir gerne einen Anfang machen. Wir haben dieses Angebot mittlerweile viermal im Freiburger Raum begleiten dürfen. Für das Wochenende zwischen dem 16. und 18. September 2022 suchen wir Teilnehmende, Menschen mit FTD und deren Angehörige.

Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben. Sicher ist, dass sich das Gruppenhaus nach Möglichkeit hier am Niederrhein befinden wird und ausschließlich für diese Gruppe zur Verfügung steht.

Tagesstruktur

Es werden drei Mahlzeiten sowie Kaffee und Kuchen durch unser Team zubereitet. Jeder ist herzlich eingeladen, beim Ablauf mitzuhelfen. Darüber hinaus werden

  • Angebote zur Information (Vorträge und Schulungen),
  • Kurzcoachings (individuelle Beratungsgespräche),
  • diverse Beschäftigungsangebote (z. B. Kreativ- und Bewegungsangebote, musikalische Angebote etc.) sowie
  • Freiräume für Gespräche oder
  • weitere Angebote für die Betroffenen und/oder Angehörigen

eingerichtet. Nicht nur das gesellige Beisammensein und der Austausch untereinander stehen dabei im Vordergrund, sondern auch Ausflüge und Unterhaltungsangebote. Der Ablauf wird gemeinsam am ersten Abend besprochen.

Finanzierung

Das Team wird aus Mitarbeitenden der Hauswirtschaft, der Beschäftigung und der Beratung bestehen. Wir rechnen mit einem Eigenanteil von 50,00 Euro je Person und Tag. Wir hoffen, dass wir diesen aber noch durch Spendengelder reduzieren können, um auch Menschen, die sich dieses Angebot nicht leisten können, unterstützen zu können.

Kontakt

Bei Interesse wenden Sie sich an Ihre Ansprechpersonen.

Beate Thyßen-Eckhardt
E-Mail: B-Thyssen-Eckhardt@t-online.de
Telefon: 0157 / 72 68 82 78

Dirk Bahnen
E-Mail: Bahnen.Dirk@web.de
Telefon: 0157 / 83 34 00 37